Fragebogen

Aller aux questions

Im Rahmen des Projekts „Mensch nach Mass” möchten wir mit diesem Fragebogen Ihre Hoffnungen und Ängste, Einstellungen und Vorstellungen bezüglich der zunehmenden Technisierung und Digitalisierung des menschlichen Lebens kennenlernen. Die Umfrage erfolgt anonym.

Die Antworten werden sowohl auf dieser Internetseite unter Meinungsbild verarbeitet als auch von Expertinnen und Experten aus verschiedenen Fachbereichen in öffentlichen Veranstaltungen diskutiert – und zwar direkt mit dem Publikum an unterschiedlichen Orten in der Schweiz. Im Anschluss daran werden die Resultate der Wissenschaft zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie sich zuerst ein genaueres Bild machen möchten, worum es in dieser Umfrage überhaupt geht, dann schauen Sie sich diesen Film an.

Die Umfrage ist nun geschlossen. Sie können die Umfrage gerne ausfüllen, Ihre Antworten fliessen aber nicht mehr ins Meinungsbild ein.

Newsletter


En vous inscrivant, ci-dessous, vous recevrez notre newsletter.

Aller aux questions


Vos données

Mensch nach Mass


Frage 1

Stellen Sie sich vor, Sie haben Parkinson. Würden Sie sich einen Hirnschrittmachereinbauen lassen, der das Zittern behebt, gleichzeitig aber zu starken Persönlichkeitsveränderungen wie Depression führen kann?



Frage 2

Angenommen Ihr Embryo hat ein fehlerhaftes Gen, das Krankheit oder Behinderung auslösen könnte. Würden Sie dieses Gen aus seiner Erbsubstanz entfernen lassen, wenn dies ohne Gesundheitsrisiken möglich wäre?



Frage 3

Nehmen Sie an, Ihr Nachbar kauft sich eine Kontaktlinse, mit welcher er 3fach zoomen kann. Benehmen Sie sich nun anders in Ihrem Alltag?



Frage 4

Möchten Sie aus Ihrem „ich“ eine Software machen lassen, mit der man nach Ihrem Tod einen Roboter programmieren könnte?



Frage 5

Würden Sie einen intelligenten Kühlschrank kaufen, der Ihrer Aktivität und Ihrem Diätziel entsprechend Nahrungsmittel im online-Shop bestellt und Menues vorschlägt?



Frage 6

Fänden Sie es wünschenswert, wenn man die Wohnung Ihrer alten, alleinstehenden Mutter mit Sensoren ausstatten könnte, die Alarm schlagen, wenn die Milch überkocht, die Medikamente nicht eingenommen werden, oder die Mutter den täglichen Spaziergang ausfallen lässt?



Frage 7

Soll der Mensch im Krieg weiterhin selbst entscheiden, wer zu töten ist, oder überlassen wir das den Drohnen und Robotern?



Frage 8

Eine „smart gun“ feuert nur ab, wenn der Besitzer sie in der Hand hat, und nicht etwa sein Kind. Endlich sichere Waffen?



C'est fini!

Un grand merci pour vos précieuses réponses !

Pour plus des informations sur notre projet visit: www.humainsurmesure.ch

Pour en savoir plus sur la médecine personnalisée, cliquez ici.

Souhaitez-vous être informé de nos événements et de l'évolution du projet ? Inscrivez-vous dès maintenant pour recevoir notre newsletter !